15. Oktober

15 Uhr

@ Medien Kultur Haus & Instagram live

Eintritt frei

"You´ll never work alone" - Talk with The Golden Pixel Cooperative

Mit The Golden Pixel Cooperative unterhalten wir uns über das Gestalten neuer Arbeitsstrategien im Kino-, Kunst- und Medienbereich und fragen: Wie kann Arbeit gemeinschaftlich und solidarisch organisiert werden und dabei feministisch, visionär und nachhaltig sein?

“You’ll never work alone” ist ein Gespräch mit Enar de Dios Rodriguez, Nathalie Koger und Mona Schwitzer. Die drei sind Mitglieder von The Golden Pixel Cooperative und Herausgeberinnen des Buches „YOU’LL NEVER WORK ALONE: COLLECTIVE INFRASTRUCTURES IN MOVING IMAGES.“ Gemeinsam sprechen sie über Strategien für solidarisches Arbeiten und geben Einblick in Beispiele kollektiv organisierter Kreativräume.

Das Gespräch wird live auf Instagram übertragen und bietet so auch die Möglichkeit, aus der Ferne mitzudiskutieren.

The Golden Pixel Cooperative (GPC) ist ein Verein für Bewegtbild, Kunst und Medien, der sowohl im Ausstellungs- als auch im Kino Kontext tätig ist. Er wurde aus dem Bedürfnis heraus gegründet, in einer vorwiegend individualistischen Kulturlandschaft kollektiv zu agieren.

Mit einer kritischen, feministischen und anti-diskriminatorischen Haltung arbeitet GPC an der Produktion, Distribution und Präsentation von künstlerischen Arbeiten und Diskursen. Sie setzen sich ein für Solidarität und Empowerment, indem sie Austausch und Unterstützung zwischen Künstler*innen, Kulturarbeiter*innen, Vermittler*innen und Denker*innen ermöglichen. Gemeinsam entwickeln sie diverse Projekte, wie Screenings, Ausstellungen, Symposien und Publikationen.

Das Buch „YOU’LL NEVER WORK ALONE: COLLECTIVE INFRASTRUCTURES IN MOVING IMAGES.“ (2022) befasst sich mit Möglichkeiten und Herausforderungen kollektiver filmischer und künstlerischer Arbeit und fokussiert gemeinschaftliche soziale, materielle und visionäre Infrastrukturen, die sich durch kollektives Arbeiten entwickelt haben oder entwickeln könnten.