Memories blur, transform, dissolve, slowly resurface

Ein interaktiver Dialog mit Johannes Gierlinger, Yasmin Nebenführ, Martina Genetti und Lisa Heuschober

Mittwoch 17. Juni 15:30 Uhr

@ Medien Kultur Haus

Häufig ist es nicht möglich, eine Geschichte anhand eines Bildes zu rekonstruieren, wir vergessen Details - oder kannten sie nie. Trotzdem erzählen uns Bilder oft mehr als wir zu wissen glauben und lassen uns mehr erzählen, als wir eigentlich sehen.

Prozesse des Sammelns, Suchens, Recherchierens, Archivierens und Erzählens werden von Johannes Gierlinger (Filmemacher), Yasmin Nebenführ (Foto- und Medienkünstlerin), Martina Genetti (Kuratorin mit Schwerpunkt Erinnerungskultur) und Lisa Heuschober (Kuratorin und Kulturschaffende) reflektiert. Sie werden Einblicke in ihr Arbeiten mit Archivmaterial und Found Footage geben. Im Fokus stehen Fragen rund um individuelle und kollektive Erinnerungen und die Entfaltungsmöglichkeiten des Gefundenen.

Gemeinsam mit den Teilnehmenden sollen kreative Erzählungen entstehen, die sich aus dem Vergessenen und (Wieder-)Gefundenen zusammensetzen: Collagen, Fotogeschichten, schriftliche wie mündliche Erzählungen, Science-Fiction Bildgeschichten, historische Recherchen, lückenhafte Fotoalben. Die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion dürfen und sollen dabei hinterfragt, aufgelöst und neu gezogen werden.